Aktuell

Web-Zeitung

Verein

Spielplan

Ausstellungen

Festivals

Museen – Sammlungen

Links – Bühnen – Verkauf

Angebote – Suche

Literatur

eMail an den Verein

Archiv Logo

Foyer

Festival Epernay 2009

Festival Harderwijk 2009

Festival Harderwijk 2007

Festival Mourmelon 2006

Festival Great Small Works 2005

Bühnenzauber Hagen 2008

Kuttel Daddeldu

Ducks’ Desire

Archiv Logo

Eidophusikon

Engelhard-Theater

Röhler-Sammlung

Zeitschrift PapierTheater

Darmstädter Papiertheatersammlung
von Walter Röhler e.V.

Museum und Archiv Städtische Kunstsammlung

roehler

in Verwaltung des Nachbarschaftsheims Darmstadt

Darmstr. 2, 67287 Darmstadt
Öffnungszeiten:
Montag 15–17 Uhr
Dienstag 9:30–11:30 Uhr
Führungen auf Anfrage
Tel 06151 – 63278

„Wenn wir früher aus dem Theater nach Hause kamen, gingen wir an unser Papiertheater und versuchten darauf das nachzuspielen, was wir auf der großen Bühne gesehen hatten. Wir spielten Theater, nicht als Darsteller sondern mit unseren Kartonfiguren, den zahlreichen Dekorationen die wir uns ausgeschnitten hatten und waren dabei auch unser eigener Beleuchtungsmeister, Maschinist, Inspizient. Schritt für Schritt kamen wir so hinter die Geheimnisse des Theaterapparates. Wir bauten uns Wellen- und Flugmaschinen, erzeugten Blitz und Donner oder ließen Geister hinter Spiegelscheiben erscheinen“. So beschrieb der gebürtige Darmstädter Papiertheatersammler und –spieler Walter Röhler einmal den Reiz des Papiertheaters. Er hinterließ seiner Vaterstadt, laut Fachwelt eine der umfangreichsten Papiertheatersammlungen Westeuropas.

Das Darmstädter Papiertheater

Freunde und Förderer
der Darmstädter Papiertheatersammlung
von Walter Röhler e. V.
Dr. Harald Otto, Breslauer Platz 3,
64287 Darmstadt

Sie kennen nicht das Darmstädter Papiertheater? Dann wird es Zeit, sich einmal eine Aufführung anzuschauen. Schließlich haben wir doch in Darmstadt die weltbekannte Papiertheatersammlung on Walter Röhler, und das sollte man einmal erleben, wenn die kleinen Papierfiguren wie in einem richtigen Theater, nur viel kleiner, über die Bühne schweben. Die Texte werden von den Spielern und Spielerinnen gesprochen, wie es vor langer Zeit die Eltern für ihre Kinder taten. In den Pausen, die zum Umdekorieren benötigt werden, wird die zu den Stücken passende Musik eingespielt. Was ist nun Papiertheater? Ein kleines Theater, nicht größer als ein Fernseher. Papier, weil Kulissen und Figuren aus Bilderbogen ausgeschnitten und auf Pappe oder Holz aufgeklebt werden. Theater, weil auf der kleinen Bühne Aufführungen stattfinden, wie in einem richtigen großen Theater, nur kürzer.

Nachbarschaftsheim Darmstadt e.V.

schloesschen

Schlösschen im Prinz-Emil-Garten
Heidelberger Straße 56, 64285 Darmstadt
Tel. 06151/63278

Gestern & Heute

Ausstellung mit Exponaten aus dem Nachlass der Papiertheatersammlung von Walter Röhler

Öffnungszeiten:
Mittwoch, 23. bis Sonntag, 27. 02. 05 jeweils 10-17 Uhr

 

 

 

Seitenanfang   HOME   IMPRESSUM